Ein Theaterstück von Daniel Zambra

Für Menschen ab 4 Jahren

Arthur, die Vogelscheuche, hatte nur eine Aufgabe: streng und beängstigend wirken. Das fiel ihm schwer, da er doch äußerst freundlich und höflich war. In den einsamen Tagen und Nächten auf dem Feld beobachtete er die Vögel, die sich ihm nie näherten aber frei über ihm durch die Lüfte schwebten. Es entstand in ihm der Wunsch, ebenfalls das Fliegen zu erlernen. Also machte er sich auf den Weg. Aber wohin er auch kam, er fand Niemanden, der ihm helfen konnte.

Niedergeschlagen und traurig kehrt er zurück, fast bereit, sich seinem Schicksal zu ergeben. Doch plötzlich stolpert etwas unfreiwillig ein Rabe in sein Leben. Dieser mürrische Kerl heißt Mr. Crow und hat selbstverständlich kein Interesse, die Bekanntschaft einer Vogelscheuche zu machen. Wenn nur diese verdammte Neugier nicht wäre! Eine Vogelscheuche und ein Vogel? Niemals! Einer Scheuche kann man nicht vertrauen, weil sie – ja, weil sie eigentlich wie ist?

Arthur ist nur froh, einen Profi getroffen zu haben und versucht in seiner liebenswürdigen Art, Mr. Crow als Freund und Fluglehrer zu gewinnen. Doch welches Geheimnis verbirgt sich dahinter, dass Mr. Crow Schuhe trägt.

Die Geschichte von Arthur zeigt, wie viel man mit Toleranz und Selbstvertrauen erreichen kann.

Zum Inhalt: Als Arthur, die Vogelscheuche, erschaffen wurde, hatte er nur eine Aufgabe: streng wirken und aggressiv sein. Seinen Namen bekam er nur beiläufig. In den einsamen Tagen und Nächten auf dem Feld beobachtete er die Vögel, die sich ihm nie näherten und doch so anmutig über ihm durch die Lüfte schwebten. Es entstand in ihm dieser Wunsch, ebenfalls das Fliegen zu erlernen. Aber wohin er auch kam fand er Niemanden, der sich danach fragen ließ, so laut er auch rief. Niedergeschlagen und traurig kehrt er zurück, fast bereit, sich seinem Schicksal zu ergeben. Doch plötzlich stolpert etwas unfreiwillig ein Rabe in sein Leben. Dieser mürrische Kerl heißt Mr. Crow und hat selbstverständlich kein Interesse, die Bekanntschaft einer Vogelscheuche zu machen. Wenn nur diese verdammte Neugier nicht wäre! Eine Vogelscheuche und ein Vogel? Niemals! Einer Scheuche kann man nicht vertrauen, weil sie – ja, weil sie eigentlich wie ist? Arthur ist nur froh, einen Profi getroffen zu haben und versucht in seiner liebenswürdigen Art, Mr. Crow als Freund und Fluglehrer zu gewinnen. Doch welches Geheimnis verbirgt sich dahinter, dass Mr. Crow Schuhe trägt?

„Toleranz und gar Freundschaft sind nicht ganz einfach zu haben, aber sie entstehen, wo man akzeptiert, dass niemand perfekt ist. Und versteht, dass gerade die auf den ersten Blick am wenigsten Perfekten oft genau die Richtigen sind. Dann geht zwar nicht gleich jeder Traum in Erfüllung, aber immerhin der eine oder andere. Daniel Zambra und Michael Braun stellen das ungleiche Paar mit viel Gefühl für die subtileren Nuancen dar, lassen aber auch der Komik und dem Slapstick genug Raum, um hibbelige Kindergartenpänz zu fesseln.“

(Kölnische Rundschau, 11.06.08)

Media TheaterstückeFotos

Share Button
Theater Mobilis Terminkalender
<< Sep 2021 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Theater Veranstaltungsorte